ROLLS-ROYCE und MAN unterzeichnen Absichtserklärung zur Weiterentwicklung der Mýa-Plattform

Rolls-Royce Power Systems AG

Rolls-Royce wird Teil der Initiative zur digitalen Datenintegration - Ziel ist, Flotten- und Assetmanagement-Service für Kunden zu optimieren

Andreas Schell, CEO Rolls-Royce Power Systems, und Dr. Uwe Lauber, CEO MAN Energy Solutions, haben eine Absichtserklärung („Memorandum of Understanding“) bezüglich einer geplanten Zusammenarbeit auf der mýa-Plattform, einem offenen digitalen System für das Flotten- und Assetmanagement, unterzeichnet.

Dies ist der jüngste Schritt von Rolls-Royce, digitale Innovation durch Partnerschaft und Zusammenarbeit zu fördern und skalierbare Lösungen zu schaffen, die dem Unternehmen und seinen Kunden neue Möglichkeiten eröffnen. Dieser folgt auf die Einführung von Yocova, einer neuen Datenaustausch- und Kooperationsplattform für den Luftfahrtsektor, durch das Rolls-Royce R2 Data Lab zu Beginn dieses Jahres.

Im Februar 2020 hat MAN Energy Solutions mýa auf den Markt gebracht, eine offene digitale Plattform, die die Daten von OEM-Herstellern aus Branchen wie der Schifffahrtsindustrie und Energiewirtschaft integriert. Mitglieder von mýa werden die Möglichkeit haben, über eine einzige Schnittstelle auf alle ihre digitalen Ressourcen zuzugreifen. Dabei integriert die Plattform alle OEM-Datenströme und bietet eine vollständige Systemansicht.

Unsere Mitglieder können die vollständige Pressemeldung anfordern bei

Verena Röschmann, VDMA, Marine Equipment and Systems
Tel.: +49 40 507 207-11, E-Mail: verena.roeschmann@vdma.org

oder alle Newsletter-Unterlagen gesammelt anfragen mit dem Antwortbogen, der dem letzten Artikel des Rundschreibens beigefügt ist.