Standardisierte Maschinensprache – Plugfeste stehen an

Shutterstock

Herstellerübergreifend einheitliche Standards zu schaffen in der digitalen Kommunikation zwischen Baumaschinen, ist das Ziel der Arbeitsgemeinschaft Machines in Construction MIC 4.0.

Der Cluster Anbaugeräte plant sein erstes Plugfest. Für 15 vereinbarte Datensätze erstellen die Mitglieder ein Testprotokoll, mit dessen Hilfe die Anbaugeräte an die Trägergeräte verschiedener Hersteller angebaut werden. Die übermittelten Daten sollen in jeder Anbaugeräte-Trägermaschinenkombination konstant die gleichen Inhalte zeigen. Das Plugfest findet statt, sobald sich die Beteiligten wieder persönlich treffen können.

Auch die anderen MiC 4.0 Maschinencluster der einzelnen Baumaschinen haben ihre Arbeiten der „Phase 1 – Maschinenzustandsdaten“ beendet. Die beteiligten Baumaschinenhersteller einigten sich auf ein einheitliches Verständnis von Daten und deren Bedeutung. Der Anwender muss auf diese Weise nicht mehr zwischen unterschiedlichen Herstellern differenzieren.

Dies klingt einfacher als gedacht, denn alle beteiligten Baumaschinenhersteller müssen zustimmen, diesen Maschinenzustand übergreifend zu definieren und im eigenen Unternehmen zu übernehmen. Dieses Ziel zu erreichen, ist MiC 4.0 gelungen. Eine herstellerübergreifende und maschinenunabhängige digitale Kommunikation wird zukünftig die Arbeit auf der Baustelle enorm erleichtern. Die entsprechenden Plugfeste stehen nach und nach an.

Auch mit dem Thema Bedienerfreundlichkeit kommen die Mitglieder der MiC 4.0 gut voran. Im Arbeitskreis Human-Machine-Interface nähern sich die Maschinenhersteller einer identischen Darstellung der erforderlichen Bediensymbole an, die es dem Bediener gestattet, durch bereits erlernte und normierte Symbolik unterschiedliche Maschinen mit gleichen Funktionalitäten bedienen zu können.

Die Arbeitsbereiche Datensicherheit und Systemarchitektur stellen rechtliche und normative Vorgaben sicher, um eine einheitliche Vorgehensweise für alle beteiligten Unternehmen zu ermöglichen. Das erleichtert vor allem den Anwendern das Arbeiten mit den Baumaschinen.